Infomaterial

Informationsmaterial der Bundesjugend

Aufklärungskampagne „Lippen sind zum Lesen da“ – Plakate und Postkarten, 2018

Daniela Müssig und Teresa Tang haben für ein Projekt im Studium in Zusammenarbeit mit uns diese Plakate und Postkarten erarbeitet. Je mehr Menschen sie sehen, aufhängen und verteilen, desto stärker können wir wichtige Aufklärungsarbeit leisten – macht mit und unterstützt uns!

Poster und Karten stehen euch KOSTENLOS zur Verfügung! Wenn ihr welche erhalten möchtet, meldet euch bei uns per E-Mail oder direkt in unserer Geschäftsstelle.
Über eine Spende für den Druck würden wir uns sehr freuen!

 
 

Bundesjugend im Deutschen Schwerhörigenbund e. V. (Hg.): Inklusion / Integration: Netzwerke für hörgeschädigte Kinder und Jugendliche in Regelschulen. Symposium der Bundesjugend im DSB e.V., Heidelberg 2009.

Titelblatt des TagungsbandesDie Bundesjugend im Deutschen Schwerhörigenbund e.V. betrieb von 2006 bis 2008 das Projekt »In-Ohr«, ein Netzwerk für hörgeschädigte Kinder und Jugendliche in Regelschulen, deren Eltern und Lehrer. Durch ein eigenes Internetportal, Informationsveranstaltungen und Seminare wird eine Vernetzung hörgeschädigter Schüler untereinander gefördert. Zudem wird viel Aufklärungsarbeit betrieben, um auf die speziellen Probleme dieser Kinder aufmerksam zu machen.

Um die Thematik von allen Seiten zu beleuchten, wurde im Herbst 2008 ein Symposium in der Kaiserbergklinik Bad Nauheim veranstaltet; die dort gehaltenen Vorträge sind in diesem Buch nachzulesen. Sie vermitteln ein umfassendes Bild der Nöte und Bedürfnisse der Betroffenen. Ein Buch, das alle, die mit hörgeschädigten Kindern und Jugendlichen zu haben, unbedingt lesen sollten.

Einen kurzen Einblick in das Informationsmaterial und die Inhalte gibt es hier.

Der Tagungsband kann beim Median-Verlag von Killisch-Horn GmbH bestellt werden.

 

Broschüre – Schwerhörigkeit. Behinderte Kommunikation

Titelblatt der Broschüre Aktueller Hinweis: Eine Bestellung ist zur Zeit leider nicht möglich, da alle Exemplare vergriffen sind. Außerdem wird es gerade an neuer Auflage gearbeitet und wir beabsichtigen, noch in diesem Jahr in den Druck zu geben.

Schwerhörigkeit ist eine Behinderung, die wegen ihrer Unsichtbarkeit weitgehend unterschätzt wird. Im Vergleich zum Körperbehinderten wirkt der schwerhörige Mensch „ganz normal“, seine körperliche Unversehrtheit und seine, im Vergleich zu gehörlosen Menschen, gute Sprechfähigkeit erschwert Außenstehenden ein verstehendes und nachvollziehbares Einfühlen in die Situation des Schwerhörigen. Selbst die Betroffenen sind sich über die Schwere und das Ausmaß ihrer Behinderung oft nicht im Klaren.

Diese Broschüre soll hierzu einen Beitrag zur Aufklärung leisten. Sie soll der Unwissenheit und der Unsicherheit von guthörenden Vorgesetzten und Arbeitskollegen entgegenwirken und dadurch helfen Hemmschwellen abzubauen. Im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis kann sie zu einem besseren Verständnis beitragen und die Akzeptanz des Schwerhörigen fördern.
Dem Schwerhörigen soll sie Anregung und Ansporn zugleich sein, sich von seiner Passivität zu lösen.

Einen kurzen Einblick in die Broschüre und die Inhalte gibt es hier.

Exemplare dieser Broschüre können über die Geschäftsstelle gegen einen Druckkostenbeitrag in Höhe von 2,- Euro pro Broschüre und einen Versandkostenbeitrag von 1,45 Euro angefordert werden.
 

Broschüre „Veranstaltungen hörgeschädigtengerecht planen“

Titelblatt der Broschüre

Die Broschüre informiert über die Bedürfnisse hörgeschädigter Menschen und leistet Hilfestellung bei der Planung und Durchführung hörgeschädigtengerechter Veranstaltungen.

Die Broschüre sowie eine Checkliste können Sie hier kostenlos herunterladen:

Broschüre „Veranstaltungen hörgeschädigtengerecht planen“

Checkliste „Veranstaltungen hörgeschädigtengerecht planen“

Hauptmenü