Wissenschaftliche Texte

Wissenschaftliche Arbeiten und Fachtexte zum Thema Hörschädigung und Regelschule

Welchen Einfluss hat eine Freizeitmaßnahme für hörgeschädigte junge Menschen auf deren Umgang mit kommunikativ schwierigen Situationen?

Diplomarbeit an der Universität zu Köln, 2007

Nina Morgenstern, selbst hörgeschädigt und ehemalige Regelschülerin, hat sich in ihrer Diplomarbeit mit der Frage beschäftigt, welchen Einfluss Freizeitmaßnahmen für hörgeschädigte Jugendliche auf deren Umgang mit der eigenen Behinderung, speziell auf den Umgang mit kommunikativ schwierigen Situationen haben. Eine Teilnehmerbefragung beim Sommercamp 2006 der Bundesjugend im DSB e.V. brachte interessante Ergebnisse.

Hier können Sie die Arbeit als PDF-Datei herunterladen (717 KB).

Schwerhörige Kinder und Jugendliche in Regelschulen

Bachelor-Arbeit von Petra Blochius

Petra Blochius, selbst schwerhörig und ehemalige Regelschülerin, hat ihre Bachelor-Arbeit zum Thema „Schwerhörige Kinder und Jugendliche in Regelschulen: Bedeutung sozialer Netzwerke für die Bewältigung des Schulalltags“ geschrieben.

Eine Kurzform der Arbeit kann hier als PDF Datei heruntergeladen werden.

Psycho-soziales Wohlbefinden von Schüler/innen mit Hörschädigung in integrativen Settings – Eine qualitative Erhebung in Form von narrativen Interviews mit hörgeschädigten Regelschulabsolvent/innen

Bachelor-Arbeit von Corinna Kling an der Humboldt-Universität zu Berlin, 2011

Corinna Kling ist Studierende der Humboldt-Universität zu Berlin im Master-Studiengang „Sonderpädagogik“. Der Beitrag thematisiert das psycho-soziale Wohlbefinden ehemaliger hörgeschädigter Regelschüler/innen mit lautsprachlicher Orientierung.

Die Arbeit kann als PDF-Datei (467 KB) heruntergeladen werden.

HÖRNIX – Evaluation eines Jugendtreffs für integriert beschulte hörgeschädigte Jugendliche – aus der Perspektive der Jugendlichen

Wissenschaftliche Hausarbeit von Judith Gugel an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, 2011

Judith Gugel, selbst schwerhörig und ehemalige Regelschülerin, hat eine wissenschaftliche Hausarbeit über die Evaluation eines Jugendtreffs für integriert beschulte hörgeschädigte Jugendliche verfasst. Mit dieser Arbeit soll unter anderem herausgefunden werden, wie die hörgeschädigten jungen Menschen den Jugendtreff HÖRNX erleben und wie sie ihn bewerten.

Die Arbeit kann als PDF-Datei (767 KB) heruntergeladen werden.